Ihre Produkte sollten den Vorgaben der russischen Standards entsprechen. Die sind zwar eigenartig, aber meistens den international festgelegten Standards ähnlich. Eine CE Selbsterklärung über die Übereinstimmung wird in Russland nicht akzeptiert und kann das russische Konformitätszertifikat nicht ersetzen. Generell gesprochen, bedürfen fast alle Verbraucherartikel eine pflichtmäßige Zertifizierung. Das betrifft alle Lebensmittel, Kinderwaren, Parfüme und Kosmetikartikel, Küchenartikel, Haushaltswaren, Kraftfahrzeug-Komponente u.v.m.

Ich will meine Produkte nach Russland exportieren. Was muß ich wissen?


Wollen Sie Ihre Produkte nach Russland und/oder andere Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion (Zollunion) exportieren? Als Exporteur von den beliebigen Industriegütern müssen Sie sicherstellen, daß Ihre Produkte den Richtlinien von den geltenden Regelungen entsprechen, um das Zeichen Eurasian Conformity (EAC) zu erwerben. Das EAC Zeichen muß gesetzmäßig auf allen Produkten angebracht sein, um die Konformität mit den Standards der Zollunion zu bestätigen.




Was ist GOST?


GOST war das Standardsystem in Sowjetunion, heutzutage in den GUS Ländern (falls nicht durch die nationalen Standards ersetzt): Russland, Aserbaidschan, Armenien, Weißrussland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan, Ukraine. Das Gesetz unterscheidet den Begriff „Standard” von dem Begriff “technische Regelung”. Der Standard ist nicht obligatorisch. Obligatorisch ist die technische Regelung. Das ist ein Dokumentensatz, das die Anforderungen für jede Art von Produktion beschreibt. Falls die Produktion den Anforderungen von der technischen Regelung entspricht, kann das entsprechende Konformitätszertifikat ausgestellt werden.




Was ist EAC Zeichen?


Das Eurasian Conformity Zeichen (EAC, auf Russisch: Евразийское соответствие (ЕАС)) ist ein Zertifizierungszeichen zum Markieren von den Produkten, die allen technischen Vorschriften (Regelungen) von der Eurasischen Wirtschaftsunion entsprechen. Dieses Zeichen bestätigt, daß der damit markierte Produkt alle Prozeduren der Konformitätsprüfung erfolgreich absolviert hat. Dieses Zeichen wurde im August 2013 eingeführt.

Das EAC Zeichen soll direkt auf dem Produkt oder auf der angehängten Etikett gut sichtbar, lesbar, unverwechselbar und dauerhaft angebracht sein. Die Produkte müssen von dem Hersteller oder von seinem bevollmächtigten Vertreter in der Eurasischen Wirtschaftsunion markiert sein. Die Abmessungen müssen mindestens 5x5 mm sein; falls vergrößert, müssen die Proportionen einbehalten bleiben. Falls die Anbringung auf das Produkt unmöglich ist, muß das EAC Zeichen auf die Verpackung (falls verfügbar) und auf die Begleitdokumente angebracht sein. Das Verwenden von dem EAC Zeichen ist nur erlaubt, wenn alle Anforderungen der entsprechenden technischen Regelung erfüllt sind (wenn das Produkt ordnungsgemäß zertifiziert ist).




Was ist EAC Zertifikat?


Das EAC Zertifikat ist das wichtigste Dokument für den Export in die Zollunionsstaaten: Russland, Weißrussland, Kirgisistan, Armenien, Kasachstan. Dieses Dokument ist sowohl für den Verkauf, als auch für die Zolleinfuhr der Ware unvermeidlich. Die einheitliche Form von dem EAC Zertifikat wurde am 25.12.2012 durch den Rat der Eurasischen Wirtschaftskommission bestimmt.


Es hängt von der Produktart ab: manche Produkte bedürfen ein Zertifikat, andere – eine Deklaration (Konformitätserklärung). Die Zertifikate können von 1 bis 5 Jahre lang gültig sein. Es ist möglich, ein Zertifikat auch nur für eine Warenlieferung zu bekommen.




Was ist EAC Konformitätserklärung?


Die EAC Konformitätserklärung (Deklaration) ist eine Erklärung von dem Hersteller, Importeur, oder einem bevollmächtigten Vertreter über die Konformität der Ware mit den minimalen Anforderungen der technischen Regelung der Eurasischen Wirtschaftsunion. Im Unterschied zu dem EAC Zertifikat, wird die EAC Konformitätserklärung von dem Hersteller oder von dem Importeur selber ausgestellt. Alle notwendigen Prüfungen and Analysen sollen von dem Hersteller selbst ausgeführt werden. Die EAC Konformitätserklärung muß in dem einheitlichen Register der Eurasischen Wirtschaftsunion durch eine akkreditierte Zertifizierungsfirma angemeldet sein.




EAC Zertifikat und EAC Erklärung: was muß ich wählen?


Das hängt von der Produktart ab: manche bedürfen ein Zertifikat, andere – eine Deklaration (Erklärung). Sie müssen sich nicht damit Sorge machen. Schicken Sie uns einfach die detaillierten Produktbeschreibungen mit den entsprechenden Zolltarifnummern und unsere Experten werden bestimmen, welches Dokument gebraucht wird.




Wer ist berechtigt, diese Zertifikate auszustellen?


Die Zertifikate dürfen von den akkreditierten Zertifizierungsfirmen und akkreditierten Prüflaboratoriums ausgestellt werden. Alle solche Firmen und Labors sind unter der strengen Kontrolle von dem Russischen Staatlichen Standard (GOSSTANDART) und sind gezwungen, alle Dokumente und Produkte sorgfältig zu prüfen. Die meisten Zertifizierungsfirmen befinden sich in Moskau, es gibt aber auch welche in den anderen Regionen oder gar in den anderen Staaten der Zollunion. Jede Zertifizierungsfirma darf die Zertifikate nur für die Produkte aus ihrem akkreditierten Bereich ausstellen. Zum Beispiel, eine Zertifizierungsfirma mit der Zulassung im Bereich Textilien darf keine Zertifikate für die Kfz-Ersatzteile ausstellen. Für ein Zertifikat im Kfz-Bereich müsste man sich an eine entsprechend akkreditierte Zertifizierungsfirma wenden, die Experten und ein entsprechendes Prüflabor in dem Bereich hätte. Aber haben Sie keine Sorge – wir arbeiten mit allen renommierten Zertifizierungsfirmen und würden bestimmt eine Lösung für Sie finden.




Was ist freiwilliges Zertifikat?


Für die Produkte, für die in Russland und in der Zollunion kein gesetzliches Zertifizierungspflicht besteht, kann man ein freiwilliges Zertifikat bekommen. Der Sinn von so einem Zertifikat ist die Produktkonformität mit diversen Richtlinien und Standards zu bestätigen.


Das freiwillige Zertifikat erlaubt die Produktmarkierung mit dem GOST R Zeichen.




Wofür braucht man die EAC Zertifizierung?


Wenn Sie den Warenexport nach Russland (oder ein beliebiges Land der Zollunion) planen, werden Sie ein Konformitätszertifikat, bekannt auch als EAC Zertifikat, oder eine Konformitätserklärung, bekannt als Deklaration, brauchen. Für die Produkte, für die in Russland und in der Zollunion kein gesetzliches Zertifizierungspflicht besteht, ein Verzichtsschreiben ist ausreichend. Auch wenn Sie die international anerkannten Qualitätszertifikate besitzen, wären diese nicht ausreichend. Normalerweise wird das EAC Zertifikat in 2 Fällen gefragt:


⦁ Beim Zollamt, während der Wareneinfuhr;
⦁ Beim Verkauf der Ware im russischen Markt.

Sowohl der Zollbeamte, als auch ein Prüfer der Verkaufsstelle kann und wird nach der Kopie des EAC Zertifikates fragen. Das ist der Grund, warum die russischen Importeure und Großhändler die nicht-zertifizierte Produkte nicht kaufen können.




Ist die GOST Zertifizierung für alle Produkte ausnahmslos pflichtmäßig?


Nein, nicht alle Produkte müssen zertifiziert werden. Die Liste von den zertifizierungspflichtigen Erzeugnissen wird zweimal im Jahr von dem staatlichen Zollkomitee erneuert und veröffentlicht. Für die Erzeugnisse außer dieser Liste ist ein Verzichtsschreiben ausreichend. Das ist ein offizielles Dokument und kann von einer Zertifizierungsfirma ausgestellt werden.




Ist das EAC Zertifikat auch in anderen GUS Ländern gültig?


Das EAC Zertifikat ist in allen Ländern der Zollunion gültig: Russland, Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan und Armenien. Die restlichen GUS Länder habe ihr eigenes Zertifizierungssystem, wie zum Beispiel, UkrSEPRO in Ukraine.




Wie kann man das Zertifikat gebrauchen?


Das Original sollte im Büro aufbewahrt bleiben. Die von dem Antragssteller beglaubigten Kopien sollten an alle Ihre Geschäftspartner – Importeure von Ihren Produkten – gegeben sein. Außerdem werden die Importeure die Vollmächte zur Nutzung von dem Zertifikat benötigen. Diese Vollmächte werden ebenfalls von dem Antragssteller ausgestellt.




Was bedeutet: Konformitätszertifikat für die Serienfertigung für 3 Jahre?


Als Hersteller oder Lieferant der Ware sind Sie berechtigt, ein EAC Zertifikat für 1 bis 5 Jahre zu bekommen. So ein Zertifikat ermöglicht Ihnen die Warenlieferungen in die Staaten der Zollunion während der gesamten angegebenen Gültigkeitsdauer. Jeder Hersteller aus dem beliebigen Land kann so ein Zertifikat beantragen. Das Zertifikat wird allerdings nur für die Produkte gültig sein, die in dem Zertifikat aufgelistet werden, nicht für die Produktion generell. Die Produktqualität und deren Übereinstimmung mit den geltenden Standards wird durch die Musterprüfung in einem zugelassenen Labor geprüft. Das ISO Zertifikat ist oftmals behilflich aber nicht unbedingt notwendig. Sollte das EAC Zertifikat für länger als 1 Jahr ausgestellt sein, so müsste man mit einer oder sogar zwei Jahresinspektionen rechnen (s. unter „jährliche Inspektion“).




Was bedeutet: Konformitätszertifikat für eine Lieferung?


So ein Zertifikat ist nur für eine Warenlieferung gültig. Er ist in der Regel etwas günstiger, als das Zertifikat für die Serienfertigung und es gibt weniger Anforderungen bezüglich technischer Dokumentation. Es macht Sinn, so ein Zertifikat zu beantragen, wenn Sie nur eine Warenlieferung planen.




Muß ich die Dokumente ins Russische übersetzen?


Nein. Wir versuchen, die Sachen möglichst einfach für Sie zu halten. Jedenfalls wäre die Produktbeschreibung auf Russisch sehr behilflich, um die eventuellen Mißverständnisse zu vermeiden.




Wird für jedes Produktmodell das separate EAC Zertifikat benötigt?


Nein. Die ähnlichen Produkte können gruppiert werden und ein Zertifikat kann nicht eine, sondern mehrere Produktgruppen abdecken. Jedenfalls müssen alle Modelle (Typen, Artikelnummern) in dem Zertifikat aufgelistet sein.




Wie viel kostet die EAC Zertifizierung?


Eher günstig, insbesondere im Vergleich zu ISO oder CE. Die Preise hängen von der Produktart, Anzahl der Produktgruppen, Gültigkeitsdauer und anderen Faktoren ab. Wir werden Ihnen gerne ein konkretes Preisangebot ausarbeiten, kostenfrei und unverbindlich. Zu diesem Zwecke benötigen wir die Auflistung von Ihren Produkten mit den dazugehörigen Zolltarifnummern.




Wie lange dauert der Zertifizierungsprozess?


Das Zertifikat zu drucken, zu unterschreiben und bei dem Register anzumelden dauert ein paar Tage. Jedoch die Anmeldung von dem Antrag, Zusendung von den Mustern, die Prüfung von den Mustern kann 4 bis 6 Wochen dauern. Die Zeit wird außerdem für das Abschließen von dem Vertrag, Übersetzung von den Produktbezeichnungen, Bestätigung von den Entwürfen usw. benötigt. Die ganze Prozessdauer hängt auch sehr stark davon ab, wie umgehend Sie die entstehenden Fragen beantworten werden, wie schnell Sie die gefragten Dokumente übersenden werden usw. Realistisch geschätzt dauert der gesamte Prozess ca. 2 Monate.




Was ist Verzichtsschreiben?


Ein Verzichtsschreiben ist eine offizielle Bestätigung, daß für die in ihm erwähnten Produkte kein Zertifizierungspflicht besteht. Eine zugelassene Zertifizierungsfirma analysiert die Produktbeschreibungen, vergleicht sie mit der offiziellen Liste von den Produkten, die pflichtmäßig zertifiziert sein müssen, und stellt den gewünschten Verzichtsschreiben aus. Der Verzichtsschreiben kann beim Zollamt und bei der Prüfung der Verkaufsstelle gefordert werden.




Welche Schritte muß ich machen, um ein EAC Zertifikat zu bekommen?


Füllen Sie bitte die Anfrageform aus, schicken Sie uns Ihre Produktliste per e-mail oder rufen Sie einfach an. Wir werden umgehend alle Ihre Fragen beantworten, beraten, erklären, wie die Prozedur ablaufen wird, und Ihnen ein unverbindliches Angebot vorbereiten.




Ich habe das ISO 9000 Zertifikat und das CE Zeichen – reicht das nicht aus?


Leider nicht! Auch wenn Sie das russische ISO 9000 Zertifikat haben, ist das immer noch nicht ausreichend. Das EAC Zertifikat ist durch keine international anerkannten Qualitätszertifikate ersetzbar. Allerdings könnte Ihr ISO 9000 Zertifikat die Zertifizierung erleichtern und die Kosten sparen.




Ich habe weder ISO 9000, noch irgendein anderes Qualitätszertifikat. Kann ich trotzdem das russische Zertifikat bekommen?


Jawohl. Das ISO 9000 ist keine Pflicht. Allerdings, falls Sie ein ISO 9000 bereits haben, wird die Zertifizierung einfacher und kostengünstiger sein.




Was ist Hygiene-Zertifikat?


Das Hygiene-Zertifikat wird von den spezialisierten Labors ausgestellt, die bei dem Gesundheitsschutzministerium der Russischen Föderation zugelassen sind. Die Produkte, für die man dieses Zertifikat benötigt, sind unter anderem Lebensmittel, Hygiene-Artikel, Kosmetik und Kleidung. Die Muster werden bezüglich Schadstoffe und eventuell negativen Auswirkung auf die menschliche Gesundheit geprüft. Erst nach Erhalt von einem Hygiene-Zertifikat darf man das EAC Zertifikat beantragen.




Was ist Brandschutz-Zertifikat?


Ein Brandschutz-Zertifikat ist für bestimmte Produkte pflichtmäßig und wird nach der Prüfung von deren Feuerfestigkeit ausgestellt. Das betrifft solche Produkte wie Baumaterialien, elektrische Leitungen, Brandlöschmittel, feuerfeste Türen, Haushaltsartikel u.v.m. Erst nach Erhalt von einem Brandschutz-Zertifikat darf man das EAC Zertifikat beantragen.




Was ist “jährliche Inspektion”? Wann wird sie fällig?


Es ist gesetzlich vorgeschrieben, daß wenn ein EAC Zertifikat für 3 Jahre oder länger ausgestellt wird, die jährliche Inspektion der Produktion durchgeführt sein muß. Solche Inspektion entfällt, wenn das Zertifikat für 1 Jahr oder nur für eine Warenlieferung ausgestellt ist. Der Hersteller ist verpflichtet, die Besuchskosten eines Inspektors zu tragen und die Muster zum Zwecke Prüfung zu senden. Alle Bedingungen werden in der Regel in einem separaten Vertrag bestimmt. Sollte der Hersteller die jährliche Inspektion verweigern, so kann das Zertifikat storniert werden. In solchem Fall schickt die Zertifizierungsfirma die Benachrichtigungen an das staatliche Zollkomitee und an GOSSTANDART, daß die Gültigkeit von dem betroffenen Zertifikat abgelaufen ist. Das bedeutet, daß so ein Zertifikat nicht mehr gebraucht sein kann. Sie sollten sich jedoch keine Sorgen machen, wir werden Ihnen helfen, auch die jährlichen Inspektionen möglichst einfach abzufertigen.




Was ist Antragssteller und welche Rolle spielt er?


Der Antragssteller ist die Person, die den Zertifizierungsantrag unterschreibt und einreicht. Gemäß dem geltenden Gesetz darf nur ein Unternehmen die EAC Zertifikate und Deklarationen beantragen, welches in einem der Zollunionsländer seinen Sitz hat. Eine ausländische Person, egal ob rechtliche oder natürliche, darf den Antrag nicht eigenständig einreichen. Wenn Sie eine Niederlassung in einem der Zollunionsländer haben, dürfen Sie sie als Antragssteller gebrauchen. Alternativ können Sie auch einen von Ihren bestehenden lokalen Geschäftspartnern bitten, die Rolle des Antragsstellers zu übernehmen. Dabei müssten Sie jedoch beachten, daß der Antragssteller als förmliche Halter des Zertifikates (Deklaration) gelten wird. Sollten Sie mehr als einen Importeur haben, werden Sie gezwungen sein, den Antragssteller zu bitten, die Vollmächte an alle restlichen Importeure zu schreiben. Falls Sie so eine Situation vermeiden wollen, werden wir Ihnen helfen, ein unabhängiges russisches Unternehmen zu finden, das Ihr Antragssteller werden könnte.

Ein lokaler Antragssteller ist nur für die EAC Zertifikate und EAC Deklarationen notwendig, die für Serienfertigung ausgestellt sind (Gültigkeit 1 bis 5 Jahre). Ein Zertifikat für eine einmalige Warenlieferung kann von dem Importeur beantragt werden.





 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Carlo Papa, CEI, Italy: „We are fully satisfied with the swift and cost-effective service provided, not to mention the expertise in addressing our demands. Given our positive experience with such a reliable partner, we will be happy to recommend your services to others.”

Copyright © 2012 HowToExportToRussia.com